Bericht

Mütter-Wochenende in Vitznau


9. – 11. September 2016

Wohlfühlwochenende – ja das können wir alle mal gebrauchen! Petrus war voll auf unserer Seite, Bea und Sibylle die ganzen Tage an unserer Seite. Diejenigen, die bereits am Nachmittag eintreffen, nehmen ein erstes Mal die Liegestühle, den Pool und das Sprudelbecken in Beschlag. Bei einem feinen Abendessen sind wir alle langsam aber sicher im Wohlfühl-Wochenende-Modus angekommen. Wir geniessen eine wunderschöne Aussicht auf den Vierwaldstättersee mit seinen viel verzweigten Seen. Uns gegenüber die Nase vom Bürgenstock, eine spätsommerliche Idylle einfach nur zum Geniessen, draussen auf der Terrasse. Nach einer erholsamen Nacht sind wir schon bald wieder auf den Beinen. Das Dampfschiff Uri bringt uns nach Brunnen. Dort besichtigen wir das Museum von Victorinox, lernen die Geschichte dieser Firma kennen und staunen ob den Ideen der Gründer und heutigen Patrons. Der anschliessende Apéro schmeckt uns hervorragend. Die Gallia, ein weiteres Dampfschiff, bringt uns wieder zurück nach Vitznau, wo wir das herrliche Wetter nochmals auf den Liegestühlen, im Pool und im Sprudelbecken geniessen. Manch eine von uns ist fast nicht aus dem 35° heissen Sprudelbecken raus zu kriegen. Eine Kontrolle der Hände hat aber ergeben, dass noch keine Schwimmhäute gewachsen sind. Der zweite Abend steht dem ersten in keiner Hinsicht nach. Wir werden auf’s Feinste verwöhnt und lassen das auch zu! Der Sonntag beginnt wieder zeitig, steht uns doch eine abenteuerliche Fahrt auf die Wissifluh bevor. Das kleine Gondeli hat so seine Tücken, aber wir kommen schlussendlich alle mit allem oben an und geniessen nochmals eine Aussicht, die seines Gleichen sucht. Während die einen den gleichen Weg zurück wählen, wandern die anderen gemütlich den steilen Weg hinunter zum Hotel. Die wohlverdiente Pause nehmen wir aber im Hotel Vitznauerhof ein. Dort findet bis Mitte Oktober eine Kürbisausstellung statt. Kraken, Nemos, Seejungfrauen, Leuchtturm, Schildkröten und vieles mehr kann man dort bestaunen, aus 22‘000 Kürbissen aller Farben und Grössen gemacht. Wir staunen ob so viel Kreativität! Am 15. Oktober sollen sie verkauft werden, die Kinderkrebshilfe Schweiz soll beim Erlös berücksichtigt werden. Wir bedanken uns schon mal für die super Idee und geniessen ein letztes Mal ein spontanes Zmittag direkt am See.
Wir haben an diesem Wochenende Energie getankt (auch dank Petrus), Mut getankt (im Pool) und Kraft getankt (für unseren weiteren Weg) vor allem Dank Bea und Sibylle!
Wohlfühlwochenende – jaaaaaaaaaaaaa das war schön, vielen herzlichen Dank!!!!
Im Namen von Margrit, Angelica, Franziska, Addis, Brigitte, Monika, Claudia, Erika und Sandra.

Judith Müller
 

 

Kinderkrebshilfe Schweiz
Florastrasse 14
4600 Olten
Tel. 062 297 00 11
Fax 062 297 00 12
info@kinderkrebshilfe.ch

PC-Konto 50-1225-5
IBAN CH70 0900 0000 5000 1225 5

Tim und Lily Portal