Bericht

Erlebniswoche in Engelberg


Die Taschen gepackt und voller Vorfreude machten sich 14 Kinder und wir drei Leiterinnen auf den Weg zu einer erlebnisreichen Woche in Engelberg. Das Lager stand unter dem Thema: «Engelberger Schiffsmannschaft»
Gemeinsam stiegen wir in unser Segelschiff  „Black pearl“ (Unterkunft Alphorn) und machten uns auf den Weg für die Fahrt um die Welt. Jeden Tag wurde die Schiffsmannschaft und jede/r einzelne vor spezielle Aufgaben gestellt, bei welchen die Talente und Stärken unserer Gruppe entdeckt wurden.
Am Sonntag trafen wir uns bei strömenden Regen in Engelberg in unserer Unterkunft. Nachdem wir uns trocken angezogen und in den Zimmern eingerichtet hatten, stand das erste Kennenlernen auf dem Programm. Als Abendgeschichte hörten wir einen ersten Teil aus den Abenteuern von Robinson Crusoe.
Am Montagvormittag planten wir unsere Verpflegung für die ganze Woche. In vier Gruppen durften wir selber die Rezepte aussuchen und einkaufen. Am Nachmittag lernten wir die Umgebung und das Zentrum unseres Lagerdorfes mit einer Engelberger-Rallye kennen. Am Abend verfeinerten wir unsere Knotentechnik beim Knöpfen eines eigenen Armbands. Vor dem Schlafengehen nahm uns Melanie K. wieder mit in die Geschichte der Abenteuer von Robinson und wir schliefen mit den Träumen von fernen Inseln und Ländern zufrieden ein.
Am Dienstag starteten wir den Ausflug an den Trübsee. Am stahlblauen See angekommen, ruderten wir mit den Booten auf dem See herum; zuerst mehr im Kreis und mit der Zeit auch einige Meter gerade aus. Wir kühlten uns mit einer kurzen Schwimmeinlage im Wasser ab und wanderten anschliessend nach Engelberg zurück. Wobei wir den Abstieg noch mit einer Bahnfahrt verkürzten und ein Glace zur Stärkung nahmen.
Am Mittwoch nahmen wir die Brunnibahn. Dann wanderten wir mit der Schatzkarte in der Hand bis zum Herzlisee. Wir fanden alle versteckten Schatztruhen auf dem Weg. Am Herzlisee gönnten wir uns eine Mittagspause und eine Erfrischung auf dem Kitzelpfad. Die Sesselbahn brachte uns zur Rodelbahn. Dort genossen wir zwei rasante Abfahrten und ein Glace als Stärkung. Zurück bei der Unterkunft fanden wir bei einer Wasserschlacht eine Abkühlung.
Am Donnerstag marschierten wir zum Robinson Spielplatz im Grotzenwäldli. Wir lösten zuerst die Gruppenaufgabe und genossen dann den Spielplatz in vollen Zügen. Wir fühlten uns wie richtige Seemänner und Seefrauen auf den Flossen und den zu entdeckenden Inseln. Zurück in unserer Unterkunft bastelten wir unser eigenes Floss als Fotoständer fertig. Nach dem Abendessen packten wir unsere Jacken und Taschenlampen ein und marschierten los. Angekommen beim Restaurant gab es für alle ein Dessert. Danach marschierten wir auf einem Wanderweg weiter. An einer ruhigen Stelle machten wir es uns auf einer Sitzbank und einer Decke am Boden bequem. Wir hörten den letzten Teil der Geschichte von Robinson und seinen Abenteuern als Seefahrer. Bereits begann es zu dunkeln und wir gingen zurück zu unserer Unterkunft.
Der letzte Tag in Engelberg war da. Wir legten noch das letzte Stück unserer Reise zurück. Wir halfen alle fleissig beim Putzen mit. Danach hatten wir noch Zeit für einige Spiele und unseren Lunch. Das Schiff legte schliesslich an und wir verabschiedeten uns voneinander.
Mit vielen neuen Eindrücken, Erlebnissen, Freundschaften und einigen Andenken machten wir uns müde aber zufrieden auf den Heimweg.
Es war eine wunderschöne „Schifffahrt“ und wir vom Team möchten uns ganz herzlich für diese Zeit mit euch Seefahrerinnen und Seefahrern  von der „Black pearl„ bedanken.
Ladina, Melanie und Meli

 

Kinderkrebshilfe Schweiz
Florastrasse 14
4600 Olten
Tel. 062 297 00 11
Fax 062 297 00 12
info@kinderkrebshilfe.ch

PC-Konto 50-1225-5
IBAN CH70 0900 0000 5000 1225 5

Tim und Lily Portal