Bericht

Familien Wochenende in Lugano


Familienwochenende vom 13./14. Juni 2015 in Lugano

41 Erwachsene und 44 Kinder im Alter von 3 bis 19 Jahren nutzten die attraktive und grosszügige Einladung von GREENHOPE und verbrachten ein Familienwochenende der Kinderkrebshilfe Schweiz in der sogenannten Sonnenstube unseres Landes.

Ein super schönes Hotel mit dem klingenden Namen «Villa Sassa» und ein abwechslungsreiches Programm samt kleiner Stadtrundfahrt, Schifffahrt auf dem Luganersee und der Besuch in der Swiss Miniature liessen unsere Herzen höher schlagen.

Aber nun der Reihe nach:

Im vergangenen Herbst kam Luca Cereghetti von GREENHOPE auf uns zu und verkündete hoch motiviert, dass sie 2015 ein Wochenende für Familien in Lugano anbieten möchten. Finanziert werde dieser Event durch eine zweckgebundene Spende der Firma Schindler.

Das war eine Premiere der Kinderkrebshilfe Schweiz. Aktivitätenmässig blieben wir bis dato jeweils auf der Nordseite des Gotthards. Eine so grosszügige Einladung wollten wir keinesfalls ausschlagen.

Am 13. Juni war es dann endlich soweit. Aus allen Himmelsrichtungen reisten die teilnehmenden Familien individuell entweder mit dem Zug oder dem Auto an. Bereits das Einchecken im wunderschönen Hotel Villa Sassa war ein Highlight. Grosse Zimmer standen uns zur Verfügung und natürlich die freie Benützung der verschiedenen Oasen für Wellness. Als Willkommensgeschenk erhielten alle grossen und kleinen Teilnehmenden ein T-Shirt in weiss oder schwarz von GREENHOPE.

Der Samstagnachmittag stand allen frei zur Verfügung und so tummelten sich die einen im eher kühlen Aussenpool oder ruhten sich im Liegestuhl aus, andere gönnten sich einen kleinen Imbiss auf der Terrasse des Hotels mit schönem Ausblick auf den Lago di Lugano und eine weitere Gruppe spazierte runter in die Stadt und frönte dem «Lädele & Käfele»…

Kurz vor 19 Uhr versammelten wir uns alle in der Hotellobby und GREENHOPE Staff Luca begrüsste die Gruppe ganz offiziell und erläuterte kurz den Ablauf des Wochenendes.

Nun ging es los zum Ristorante, wo wir uns bei einem echt italienischen Abendessen die Bäuche vollschlagen konnten. Das Essen war ausgezeichnet! Da wir zwischen den verschiedenen Gängen immer etwas warten mussten, blieben die angeregten Gespräche mit den Tischnachbarn nicht aus. Die im Sponsoring involvierten Personen von Schindler und GREENHOPE erzählten den Anwesenden kurz, wie es zu dieser Spende kam und gaben ihrer Freude über die rege Teilnahme Ausdruck. Von unserer Seite blieb mir vor allem DANKE zu sagen, dass wir hier sein durften und von allen Seiten so verwöhnt wurden. Bereits mit vielen Eindrücken beschenkt und grosser Vorfreude auf den Sonntag fielen wohl die meisten zu recht später Stunde müde ins Bett.

Am Sonntag trafen wir uns nach einem reichhaltigen Frühstück und dem bereits getätigten Check-out um 9 Uhr wieder in der Hotellobby. Jede Familie konnte sich noch mit einem Lunchsack eindecken und dann ging es los. Oberhalb des Hotels wartete eine kleine Tschutschu-Bahn auf uns. So wurden wir äusserst bequem bis zum See chauffiert. Während wir auf unser Schiff warteten, schoss Markus Beer einige Gruppenbilder der aufgestellten Schar. Danach folgte eine prächtige Schifffahrt auf dem Luganersee. In Melide verliessen wir das Schiff und besuchten die Swiss Miniature. Nach einem Rundgang durch die Schweiz im Kleinformat gönnten sich die meisten eine kleine Pause im Restaurant und stärkten sich für die zweite Tageshälfte. Leider öffnete nun Petrus auch die vorhergesagten Schleusen ganz erbarmungslos. Auf dem kurzen Weg zurück zum Schiff wurden die einen pflotschnass…. Zum Glück fanden alle Platz im gedeckten Teil des Schiffes und konnten so im Trockenen zurück nach Lugano fahren. Für die Kinder folgte eine weitere Überraschung: Ein Clown und ein Zauberer brachten die Kinderaugen zum Leuchten. Auch für ein süsser Nachtisch war gesorgt und alle genossen das feine Stück Schwarzwäldertorte. Lisa verteilte pro Familie eine grosse Schachtel mit Farbstiften von Caran d’ache und Papier. An Beschäftigung und Aufmerksamkeit fehlte es tatsächlich nicht.

Schon bald ankerte das Schiff wieder in Lugano, wo bereits wieder der kleine Zug für den Rücktransport zur Villa Sassa auf uns wartete.

Im Hotel richteten wir nochmals Worte mit unserem Riesendank für dieses einmalig schöne Wochenende an das GREENHOPE Team. Im Namen der Kinderkrebshilfe Schweiz überreichten die Präsidentin Lilian Baumann und die Vizepräsidentin Bea Marti dem Organisationsteam Luca und Lisa stellvertretend für alle fleissigen Hände und Köpfe im Vorder- und Hintergrund je ein grosses Glas mit all unseren Unterschriften drauf. Gefüllt waren die Gläser mit «Ovoschoggi», in Anlehnung an den Werbespruch «mit Ovi chasch es ned besser, aber länger»! Wir hoffen, dass noch lange genug Energie da ist, um immer wieder gemeinsame Projekte auszudenken und umzusetzen.

Dankbar und reich erfüllt von all dem Erlebten traten wir den Heimweg an.

Liebes Greenhope Team: Mille Grazie für dieses top organisierte, abwechslungsreiche und tolle Wochenende im Tessin. Die betroffenen Familien haben es sehr genossen und das gemeinsam Erlebte klingt wunderbar nach.

Birgitta Setz

Geschäftsleiterin Kinderkrebshilfe Schweiz

 

Kinderkrebshilfe Schweiz
Florastrasse 14
4600 Olten
Tel. 062 297 00 11
Fax 062 297 00 12
info@kinderkrebshilfe.ch

PC-Konto 50-1225-5
IBAN CH70 0900 0000 5000 1225 5

Tim und Lily Portal