Bericht

Bergfrühling Laax, 15.-17. Juni 2012


Wir genossen perfektes Sommerwetter zusammen mit einer ganz tollen und aktiven Gruppe. Lilian und Patrick informierten bereits Anfang Woche, was uns alles für Wandermöglichkeiten in Laax geboten würden. So packten wir voller Vorfreude die komplette Wanderausrüstung ein, nur leider blieb der Feldstecher zu Hause. Bei der super Fernsicht hätten wir ihn oft einsetzen können, natürlich auch für die Suche nach vermissten Ehepaaren…

Am Freitag genossen alle die Hotelterrasse und lernten sich bei einem kühlenden Apéro kennen. Dabei wurden schon fleissig Karten studiert und die verschiedensten Wandervorschläge durchdiskutiert. Alle zog es hinauf zum Klettersteig Pinut. Mutig und fit dafür fühlten sich alle. Und schliesslich sind wir uns gewohnt, verschiedenste Höhen und Tiefen gemeinsam zu bewältigen. Unser privater Bergführer Sämi hatte sich leider kurz zuvor am Fuss verletzt und so stiess Tina mit einem humpelnden Mann zu unserer Gruppe. Die zwei erkundeten an diesem Wochenende die schöne Gegend mit E-Bikes.

Für die einen heisst Bergfrühling, sich aktiv und mit viel Freude zu bewegen, für die anderen Baden und Relaxen, für beides ist Platz. Nach einer kurzen Nacht genossen wir ein herrliches Frühstücksbuffet und stärkten uns für den Aufstieg zum Klettersteig. Da es aber zwei Tage zuvor bei einem Unwetter in der Gegend zu Steinschlag kam, mussten wir darauf verzichten. Also entschieden wir uns für den zweiten Programmvorschlag und genossen die herrliche Höhenwanderung von Flims über Segnesboden nach Laax. Unterwegs stellten Nadine und Reto fest, wie schnell man ohne Kinder im Schlepptau wandern kann. Sie hängten uns als Gruppe rasch ab und entschieden ganz spontan, sich hoch hinaus in den Schnee zu wagen. Da bot sich auch ihnen ein herrlicher Rundblick. Wir anderen sechs von der Gruppe wollten natürlich auch noch eine Wellnessstunde geniessen wie die Zurückgebliebenen im Hotel. Also zogen wir die Schuhe aus und kneippten im kalten Bergsee mit viel Schnee rundherum. Nach einer gutbürgerlichen Stärkung und einem feinen Luxuskaffee machten wir uns als komplette Gruppe auf zum Abstieg nach Laax, denn auch unsere Ausreisser waren unterdessen zwar erschöpft, jedoch ganz glücklich wieder zu uns gestossen.

Beim feinen Buffet am Abend tauschten alle Teilnehmer die verschiedenen Tageserlebnisse aus und schmiedeten bereits Pläne für den Sonntag. Doch ausser EM-Spiel hatten Lilian und Patrick noch ein anderes Nachtprogramm geplant, einen Besuch der Sternwarte Mirasteilas in Falera. Bei der Führung lernten wir viel Neues über das Weltall und bestaunten durch die riesigen Teleskope die verschiedensten Sternbilder am Himmel. Es war sehr eindrücklich! Mars, Saturn, die Raumstation ISS, Sternschnuppen und vieles mehr konnten wir in dieser klaren Sommernacht beobachten.

 

Kinderkrebshilfe Schweiz
Florastrasse 14
4600 Olten
Tel. 062 297 00 11
Fax 062 297 00 12
info@kinderkrebshilfe.ch

PC-Konto 50-1225-5
IBAN CH70 0900 0000 5000 1225 5

Tim und Lily Portal