Bericht

Klettertag, 1. September 2013


Am Sonntag, 1. September, fand der Klettertag auf der Ibergeregg, im Kanton Schwyz, statt. Die Wettervorhersage war für diesen Tag nicht so rosig, jedoch trafen wir uns alle gutgelaunt und mit froher Erwartung am Morgen auf dem Parkplatz. Wir wurden von Adrian und seinem Team herzlichst empfangen. Nachdem wir unser Material bekommen hatten, begaben wir uns auf den Weg zu unserem Kletterfelsen, welcher sich als leicht anspruchsvoll herausstellte. Wir waren ca. 30 Minuten unterwegs und mussten auch schon ein bisschen kraxeln.

Dort angekommen, hatten wir eine genaue Einführung in die Knotentechnik, was sehr wichtig ist zum Klettern. Dann ging es endlich los. Es gab verschiedene Routen die man besteigen konnte. Zuerst begab man sich besser auf eine kleine Einführungsroute und danach konnte man sich immer wieder steigern und kletterte immer mutiger die schwereren Kletterfelsen hoch. Bei einem Felsen konnten wir unser Können ausprobieren. Adrian begab sich für uns auf einen schwierigen Kletterweg und steckte uns eine anspruchsvolle Route aus. Die, die Lust hatten und mutig waren, konnten schauen, wie hoch sie da raufkommen konnten. Bei diesem Felsen gab es sogar Eltern, die ihre Kinder, die nicht mehr weiter kamen, mit ein wenig Hilfe hinaufzogen. Es wurde fleissig geklettert, bis wir am Mittag unsere selbst mitgebrachten Würste grillierten. Zum Dessert gab es feinen, selbstgemachten Kuchen und für die grösseren Kletterer einen Kaffee dazu.

Schnell ging es dann auch wieder weiter mit dem Klettern und einen kleinen Vorgeschmack auf das Highlight, das am Schluss auf uns wartete. Diejenigen, die sich getrauten, konnten sich von einem kleinen Felsen abseilen. Das war schon ein bisschen aufregend, jedoch hat es riesig Spass gemacht. Es wurde fleissig weiter geklettert, bis es schon bald hiess, dass wir uns auf den Heimweg machen mussten.

Und wie heisst es so schön? Das Beste kommt zum Schluss!

Bei einem grossen Felsen konnten wir uns ca. 50 Meter abseilen. An diesem Felsen seilten sich aber nur noch die ganz Mutigen ab, dazu kam auch noch, dass es zu nieseln angefangen hatte. Das war ein Nervenkitzel. Danach begaben wir uns auf den Weg zum Auto, wo wir noch ein Gruppenfoto machten. Wir verabschiedeten uns alle und traten nach einem tollen Tag den individuellen Heimweg an.

Herzlichen Dank an Adrian, Roman und Ladina für diesen eindrücklichen, schönen und auch aufregenden Tag auf der Ibergeregg. Bestimmt werde ich wieder einmal klettern gehen!

Yannick Beeler

 

Kinderkrebshilfe Schweiz
Florastrasse 14
4600 Olten
Tel. 062 297 00 11
Fax 062 297 00 12
info@kinderkrebshilfe.ch

PC-Konto 50-1225-5
IBAN CH70 0900 0000 5000 1225 5

Tim und Lily Portal